B. A. Mehrsprachige Kommunikation

Pia ist im Süden Deutschlands, in der Nähe des Bodensees aufgewachsen. Bereits nachdem sie ihr Fachabitur an einem Kolleg für Fremdsprachen abgelegt hatte, hatte sie den Wunsch ins Ausland zu gehen. Trotzdem entschied sie sich damals, zuerst eine Ausbildung als Reiseverkehrskauffrau zu machen, um finanziell unabhängig zu sein und um erste Einblicke in die Arbeitswelt zu gewinnen.

Als sie diese abgeschlossen hatte, zog es sie nach Andalusien in Spanien, wo sie in einem spanischen Restaurant arbeitete. Dort lernte sie die Sprache und das Land mit seinen Leuten und dessen Kultur kennen. Während ihres Aufenthalts in Andalusien wurde ihr klar, dass sie einmal in Spanien leben und arbeiten möchte, daher entschied sie sich Spanisch und Englisch zu studieren.

Zurück in Deutschland, arbeitete sie neben ihrem Studium „Mehrsprachige Kommunikation mit Schwerpunkt Wirtschaft“ in Köln, in einer international bekannten Anwaltskanzlei und entdeckte dort ihr Interesse für den Rechtsbereich.

Dank eines Erasmus Stipendiums bekam sie im Jahr 2012 erneut die Möglichkeit für ein halbes Jahr ins Ausland zu gehen. Da ihre Erfahrungen in Spanien so positiv waren, entschied sie sich dazu, erneut dieses Land zu wählen. Dieses mal jedoch wollte sie in eine größere Stadt und somit verbrachte sie ihr Auslandssemester an der Universidad de Complutense in Madrid. Dort wurde ihr Wunsch einmal in Spanien leben und arbeiten zu können gestärkt und nach ihrem Abschluss „Bachelor of Arts“ in Deutschland kam sie direkt wieder zurück, um in Madrid einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

Seit Anfang des Jahres ist Pia ein Mitglied des BALDER-Teams. Sie sagt, dass sie bei BALDER ihren Wunschberuf gefunden hat, da sie dort ihre Sprachen und Kenntnisse miteinander verbinden kann und jeden Tag etwas neues dazulernt.

Ihre Freizeit verbringt Pia am liebsten mit Freunden und unternimmt Ausflüge in die Berge Madrids. Sie verreist gerne und ist sehr an anderen Ländern mit ihren Kulturen interessiert.