Doktorin Der Chemischen Biologie am Imperial College London, UK
M.Sc & M.Res in Chemie (Organische und Biochemie)
Zugelassene Vertreterin vor dem Europäischen Patentamt

Núria Roqué absolvierte 2003 ihr Chemiestudium an der Universitat de Barcelona und spezialisierte sich auf Organische Chemie und Biochemie. In ihrem letzten Jahr führte sie im Rahmen eines Erasmus-Programms an der Universiteit Gent, Belgien, ein Forschungsprojekt zur Synthetisierung von Peptiden durch. Diese Erfahrung außerhalb Spaniens verstärkte ihr Interesse an der Forschung aber gleichzeitig auch an der Auslandspraxis selbst.

2004 legte sie einen Forschungsmaster (MRes) am Parque Científico de Barcelona ab. Hauptaugenmerk dieses Programms lag auf der Synthetisierung kleinster organischer Moleküle zur Ermittlung von krebshemmenden Verbindungen.

Das angesehene Marie Curie Stipendium eröffnete dann ihren Weg über das Imperial College of London zum Doktortitel, ganz zu schweigen von den vielen Stunden, die sie mit der Modifizierung von Peptiden, antiviralen Mitteln und deren Bewertung verbrachte.

Im Anschluss an das Dokorat der chemischen Biologie im Jahre 2008 entschloss sich Núria dazu, einen Schritt in den Bereich des geistigen Eigentums zu machen. Ein Schritt, der sie nach München lotste, um Seite an Seite mit einem Prüfer für Reklassifizierung von Patenten des Europäischen Patentamt (EPO) zu arbeiten, sich mit den Abläufen der EPO und der Patentwelt vertraut zu machen oder aber auch die Landessprache Deutsch zu lernen.

In ihre Sprachliste sollte sich bald auch Niederländisch eintragen, als Núria ihren Beruf als Patentanwältin in einem der bekanntesten Kanzleien in den Niederlanden nachzugehen entschließt. Dort qualifizierte sie sich 2013 zudem als europäische Patentanwältin und arbeitete mit einer Vielzahl von Startups, KMUs und großen Konzernen der Chemieindustrie (vorwiegend in den Bereichen organische Chemie, Biotechnologie und Pharmazie). Die große Anerkennung ihrer Klienten spiegelte sich in der Auszeichnung mit dem “Rising Star” im IP Stars Ranking von MIP 2018 wider.

Im Jahr 2019 entschied sich Núria, in ihre Heimatstadt Barcelona zurückzukehren und sich BALDER anzuschließen.
Mit Freude und Respekt an ihrem Beruf als Patentanwältin arbeitet Núria an den Schnittstellen von Technologie und Recht und stellt sich immer wieder neuen Herausforderungen und meistert den Spagat zwischen Präzision und Kreativität. Ihr Ziel ist es, die Rechte und Interessen ihrer Mandanten bestmöglichst zu vertreten und verteidigen.

In ihrer Freizeit geht sie gerne am Strand oder in den Bergen spazieren, bastelt, genießt die kulturelle Vielfalt der Stadt oder verbringt Zeit mit Familie und Freunden. Lust auf ein Picknick im Grünen in Katalonien?