Rechtsanwältin
Spanische Patent- und Markenanwältin
Zugelassene Vertreterin beim HABM

Als Inmaculada ihr Jurastudium beendet hatte, begann sie, an einer angesehenen privaten Universität zu arbeiten, an der sie fünf Jahre lang als Professorin für Verfahrensrecht tätig war.

Danach hatte sie die Möglichkeit, dem spanischen Parlament beizutreten, an dem sie als Beraterin des Vizepräsidenten arbeitete.

Anschlieβend stieg Inmaculada in einer allgemeinen Anwaltskanzlei ein, in der sie als Rechtsanwältin tätig war. Im Jahre 2006 spezialisiserte sie sich auf gewerblichen Rechtsschutz und trat einer der gröβten spanischen Firmen für gewerblichen Rechtsschutz bei, da sie empfand, dass ein solch spezifisches Rechtsgebiet wie es der gewerbliche Rechtsschutz ist, eine tiefergehende Kenntnis der aktuellen Gesetzgebung und tägliche Praxis mit sowohl dem Markenamt als auch den Gerichten erfordert. Konflikte hinsichtlich Markenangelegenheiten mögen zwar relativ selten sein, aber sie sind enorm wichtig, sowohl aus rechtlicher als auch aus wirtschaftlicher Sicht…

Sie sammelte sehr viele Erfahrungen in Markenschutzstrategie – einschlieβlich Markenlöschung und Anmeldungsstrategie – und Beratung hinsichtlich Markenstreitigkeiten – einschlieβlich Widerspruchsverfahren, Verhandlungen und Abfassung von Abfindungsvereinbarungen – und Verwaltung von umfangreichen Markenportfolios für Mandanten aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen.

Graduate in Law

Spanish Patent and Trademark Attorney

Graduate in Law

Spanish Patent and Trademark Attorney

Inmaculada sagt:

Balder repräsentiert ein ehrgeiziges professionelles Projekt für jeden Fachmann in diesem Bereich. Diese Kanzlei hat die wesentlichen Voraussetzungen: ausgebildete und erfahrene Mitarbeiter, die gewillt sind, den Mandanten bestmöglich zu betreuen und die begeistert sind, jeden Tag dazuzulernen und sich zu verbessern. Wie es der spanische Philosoph Ortega y Gasset sagte: “Es ist eine Schande, Dinge unter Zwang zu tun, wenn man sie auch mit Enthusiasmus tun kann”.